P R O J E K T E

Neuer Start für Musical Schwarzbueb in Planung!

Im September  2007 sollte das Musical „Schwarzbueb“ zur Aufführung gelangen. Dieser Termin konnte jedoch aufgrund fehlender Sponsorengelder nicht eingehalten werden, obwohl in Vorgesprächen mit wichtigen Geldgebern die Finanzierung des Musicalsgesichert schien! 

Die Première wurde deshalb verschoben! 

 siehe BAZ-Artikel Sa 06.01.07 

 

In den vergangenen Jahren realisierte die Kreisschule Gilgenberg mehrere 

Theaterprojekte, so auch das Musical „Black or White“, welches weit herum ein grosses Echo fand. Die Idee, ein grösseres Musical zu planen, kam von verschiedenen Seiten. Schülerinnen und Schüler, Eltern, aber auch  Personen aus dem Bereich Kultur haben gefragt, ob es nicht möglich wäre, ein Stück zu realisieren, für das interessierte SchauspielInnen,SängerInnen und Tänzerinnen aus dem ganzen Schwarzbubenland engagiert werden könnten. 

 

Ein Libretto aus der Vernetzung der Sagen und Legenden des Schwarzbuben-Landes war bald geboren und wird hoffentlich das Interesse aller echten und unechten Schwarzbuben und Schwarzbubenmädchen wecken. 

 

  Kurzbeschrieb Geschichte 

 

Das Musical Schwarzbueb erzählt die vier Legenden des Namens „Schwarzbubenland“: Von Schmugglern mit schwarzen Gesichtern, von verbotener Schnapsbrennerei,  von schwarzen Kirschen des römischen Feldherrn, Proteste gegen die Burgherren. Diese Legenden werden zu einer Geschichte verschmolzen, umrahmt von der Liebesgeschichte des Schwarzbueben und des Schwarzbuebenmädchens.

 

Das Musical spielt in den vergangenen Jahrhunderten wie auch  in der heutigen Zeit. Vergangenheit und Gegenwart treffen schräg aufeinander. Einzelereignisse aus der Geschichte des Schwarzbubenlandes und seiner Bevölkerung werden als Bilder und Brücken zur Rahmengeschichte eingeflochten.

 

Im Zentrumd es Musical steht die Sage um den Schmuggel. Die 

Liebesgeschichte des Schwarzbueben und des Schwarzbuebenmädchens sind der Rote Faden der Geschichte. Der Schwarzbueb, ein Schmuggler träumt von einem Schwarzbuebmädchen. Im Traum hört er ihre  wunderbare Stimme. Das 

Schwarzbuebmädchen ist Sängerin am Open-Air von Nunningen in der Jetzt-Zeit. Sie verliert ihr Handy auf dem Weg, den auch die Schmuggler nachts  gehen. Als es der Schwarzbueb findet, weiss er damit vorerst nichts anzufangen, doch es verrät beinahe die Schmuggler bei ihrem Tun. Plötzlich vernimmt er aus dem Handy die Stimme seines Mädchens. Beide wollen sich unbedingt treffen - doch wie soll das gehen?  Es bleibt die Frage, wie die Zeit überwunden werden kann ...

 MUSIK - BEISPIELE

Die Musikbeispiele stehen zurzeit nur in instrumentaler Form zur Verfügung. Der Gesangstext kann jedoch anhand der einfachen Notenauszüge (Lead sheets) mitverfolgt werden. 

Opening 1. Szene

Es ist finstere Nacht. Ein mächtiges Gewitter zieht auf und löst durch einen Blitz gleichzeitig die Musik aus. Hexen und Schmuggler kommen aus ihren Verstecken und werden von tanzenden Elfen umringt.

Opening - George Fleury
00:00 / 00:00

Schmugglerlied 1. Szene

Schmuggler und Landvogt auf Konfrontation ...  rebellisch und provozierend trägt die Schmugglerbande mit ihrem Anführer dem Vogt ein "Ständchen" vor: "Vorsicht, Vorsicht! Lass dich nicht erwischen ..."

Vorsicht, Vorsicht! - A. Schwarz / G. Fleury
00:00 / 00:00

Liebeslied 4. Szene

Der Schwarzbueb und sein Schwarzbuebmädchen singen im Duett ihr Liebeslied "Thank You For You".

Thank You For You - A. Schwarz / G. Fleury
00:00 / 00:00